Impressum
Diözesanrat
Hildesheim

IN AKTION

Beten mit den Füßen

In den Tag hinausgehen und gespannt sein auf alles, was kommt. Dazu sind alle Frauen im Bistum beim Frauen-Pilgertag eingeladen. In der Region Hannover führt der Schnupper-Pilgerweg am 21. September durch den Deister. Pastoralreferentin Ewa Karolczak erklärt, was Pilger- und Lebenswege gemeinsam haben

„Jemand muß DICH kommen sehen“ - unter dem Motto steht der 2. Frauenpilgertag des Bistums. Es stammt von der 2011 verstorbenen Schweizer Benediktinerin Sr. Maria Hedwig, besser bekannt als die Dichterin Silja Walter (1919 - 2011). Ihr Leben und ihr Werk führen als roter Faden die Pilgerinnengruppen auf ihrem Weg. In vielen Dekanaten des Bistums werden Frauen an diesem Tag und nahezu zur gleichen Zeit betend und singend unterwegs sein.

Das Pilgern ist eine uralte – wieder neu entdeckte – Weise des Unterwegsseins. Vor zwei Jahren beteiligten sich bistumsweit ca. 300 Frauen am Pilgertag. „Beim Pilgern geht es um die Verbindung mit Gott und untereinander“, sagt Pastoralreferentin Ewa Karolczak. Die Theologin ist eine erfahrene Pilgerführerin. „Ein Pilgerweg ist ein Symbol für den Lebensweg“, erklärt sie. „Hier wissen wir auch nicht, welche Erfahrungen mit uns selbst und anderen uns erwarten.“ Die Pilgerinnen können die Zeit im Gehen nutzen, um sich mit dem auseinanderzusetzen, was sie gerade im Leben bewegt - oder einmal bewusst außerhalb einer Kirche beten. 

In Hannover erwartet die Teilnehmerinnen ein ca. 14 km langer Weg von Bennigsen nach Wennigsen (Deister). Start ist am Samstag, 21. September um 10:00 Uhr am Bahnhof Bennigsen mit einer Andacht in der ev.-luth. Sankt Martin-Kirche, Ende gegen 16:00 Uhr in der Kirche Sankt Hubertus in Wennigsen. Die Hin- und Rückfahrt ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich. Infos und Anmeldung bei Ewa Karolczak, Pastoralreferentin, Tel. 0511 655 97 242, E-Mail: ewa.karolczak(at)mci-hannover.de

Vorausgesetzt wird die entsprechende Fitness und wetterfeste Kleidung. Verpflegung bringen die Teilnehmerinnen mit. Interessierte Frauen können sich bis zum 10. September anmelden, aber auch spontan Entschlossene sind willkommen.

Flyer zum Herunterladen

 

 

(Artikel vom 21. Juni 2013)