Impressum
Diözesanrat
Hildesheim

PERSONALIEN

„Wir Frauen brauchen Stärkung“

Als Mit-Organisatorin der „Liturgischen Modenschau“ hat Ewa Karolczak schon für Aufsehen gesorgt, bevor sie ihren neuen Job im Pastoralreferenten-Team des Regionaldekanats Hannover angetreten hat. Seit dem 1. April steht ihr Schreibtisch nicht mehr im Katholischen Internationalen Zentrum, sondern in der Propstei St. Clemens. Hier erzählt sie, was sie antreibt.

Ewa Karolczak

Ewa Karolczak

Frau Karolczak, was muss man über Sie wissen?

Ewa Karolczak: Ich bin eine Migrantin der ersten Generation. Die erste Hälfte meines Lebens habe ich in Polen verbracht. Nach dem Theologiestudium in Warschau bin ich nach Deutschland ausgewandert.  Ich bringe also noch eine andere Kirche mit nach Hannover. Ich bin 51 Jahre alt, verheiratet und habe einen erwachsenen Sohn. Meine Begeisterung für die Natur und das Bergsteigen verknüpfe ich gerne mit spirituellen Angeboten. Deswegen biete ich seit zehn Jahren Bergexerzitien an.

Was motiviert Sie bei Ihrer Arbeit?

Ich finde, mit dem Glauben muss man (und frau) eigene Erfahrungen machen: Zum Beispiel beim Bergsteigen oder bei der „Liturgischen Modenschau“, die wir im März organisiert haben. Wenn ich die liturgischen Gewänder selbst anziehe, fühlt es sich anders an, als wenn ich sie nur betrachte. In den Bergen spüre ich: Die Kraft, die ich brauche, lässt Gott in mir wachsen. Einen Weg suchen, die Sehnsucht nach dem Ziel, das Vertrauen, sicher anzukommen: Das sind ganz starke Bilder für den Glauben.

Was haben Sie sich für Ihre Tätigkeit vorgenommen?

Ganz besonders möchte ich mich um die Seelsorge für Frauen im ganzen Regionaldekanat kümmern. Als Frauen warten wir auf den Tag, an dem wir in der Kirche gleichberechtigt sein werden. Auf dem Weg dorthin brauchen wir Stärkung.  Außerdem möchte ich dazu beitragen, dass man auch in der Region Hannover spürt: Wir sind eine Weltkirche – und dass Migrantinnen und Migranten bei uns ein Stück Heimat finden. Meine Arbeit ermöglicht es, Kontakte und Netzwerke zu knüpfen. Ich möchte Menschen zueinander bringen – nicht nur in unseren Kirchenräumen. Es lohnt sich, nach draußen zu gehen.

Wer Interesse am Thema „Frauenseelsorge“ hat oder sich Begleitung bei der Arbeit in der Gemeinde vor Ort wünscht, kann sich an Ewa Karolczak wenden:

Ewa Karolczak
Goethestr. 33
30169 Hannover
Tel. 0511 – 16405 – 24
E-Mail: e.karolczak(at)kath-kirche-hannover.de

(Artikel vom 20. April 2014)